Interessengemeinschaft deutsch schreibender Industrieautoren und Industrieautorinnen
Verein in Gründung

...für künstlerischen Anspruch und Schönheit der Sprache in Nutzdokumenten

Startseite
Suche
Aktuelles
Veranstaltungen
Werkzeuge
Verein
Kontakt
Impressum

Aktuelles

Brainstorming zur thematischen Ausrichtung

  • Hauptanspruch ist Verständlichkeit und Korrektheit der textuellen oder grafischen Darstellung
  • Verständlichkeit hat Priorität über Korrektheit uns Stil (Beispiel: edieren vs. editieren)
  • Anspruch auch: Werke sind entweder widerspruchsfrei oder die notwendigen Widersprüche und Brüche sind unmissverständlich gekennzeichnet
  • je nach Auftrag entweder bewusst neutrale Darstellung oder Einsatz von Mitteln, um bestimmte Wahrnehmungsziele zu erreichen
  • keine Verbindung zu P.E.N., VS, DSV oder anderen deutschsprachigen Schriftstellerverbänden
  • Nutz- vs. Unterhaltungs- und Infotainment-Literatur
  • freiberufliche Sachbuchautoren und Industriedesigner gehören eher nicht zur adressierten Klientel
  • im Unterschied zu Unterhaltungs- und Sachbuch-Autoren und Designern (deren Risiko es ist, nicht gekauft, gelesen, angeschaut zu werden) riskiert der Industrieautor hauptsächlich, falsch oder gar nicht verstanden zu werden
  • Werke sind praktisch immer Auftragsarbeiten
  • die sonst für Autoren typische Suche nach einem Verleger etc. entfällt praktisch immer
  • Industrieautoren sind meist fest angestellt, jedoch nicht als solche, sondern mit anderen Bezeichnungen
  • Leser / Betrachter der Werke tun dies einerseits, weil sie dazu verpflichtet sind (unternehmensinterne Werke) oder weil sie konkrete Handlungshinweise erwarten (Handbücher, Bedienungsanleitungen)
  • Begriff Industrie analog zum Industriedesigner
  • Industrie meint auch Handelsunternehmen etc., Themen sind technisch oder wirtschaftlich
  • rein wissenschaftliche Themen sind eher nicht im Fokus der IG
  • neben Instrie gegebenenfalls auch Behörden etc.
  • speziell Geschäftsprozess-Dokumentationen liegen auch im Fokus der IG
  • auch Unterstützung für besonders schwierige Spezifikation / Dokumentation neuartiger Systeme, stichwort iDrive
  • auch Unterstützung für inhaltlich arbeitende professionelle Redakteure von Webauftritten
  • Werke sind z.B. Handbücher, Konzepte, Analysen, Businesspläne, Artikel in Firmenzeitschriften (wobei die vorab notwendige Recherchetätigkeit nicht zum Themenbereich gehört)
  • Werke beziehen sich auf eine konkrete technische oder wirtschaftliche Situation eines Unterbehmens, Verbandes oder einer Branche
  • Werke beziehen sich auf einen definierten Zeitpunkt oder eine definierte Zeitspanne

 

Copyright © 2007 IGdIA. | Alle Rechte vorbehalten. / All rights reserved. | Impressum / Disclaimer | Satzung | Group